Stanzen, Formen, Prägen

Beim Stanzen werden aus einem flachen Blechstreifen unter hohem Druck Halbteile ausgeschnitten, die danach in speziellen Prägewerkzeugen kalt verformt werden. In unserem Stanzraum sehen Sie kleine, mittlere und größere Pressen sowie komplette Stanz- und Prägeformen, die es ermöglichen, ein Schmuckstück in sehr kurzer Zeit aus einem Blechstreifen auszustanzen und zu prägen.
Zur Vorbereitung der Blechstreifen werden Scheren und Walzen benutzt, zur Drahtbearbeitung und Verformung gibt es Wickeldorne und Drahtbiegeautomaten (Ubimat). Hier sehen Sie auch verschiedene Arbeitsproben von bearbeiteten Drahtteilen oder von tiefgezogenen und gepressten Fassungen, die in Schmuckstücke eingearbeitet werden und den Stein aufnehmen.
Ein besonders schönes Exemplar deutscher Maschinenbaukunst gibt es bei uns zu bewundern. Es ist unsere älteste Maschine, eine Exzenterpresse, die um 1900 entstanden ist und noch bis 1991 eingesetzt wurde.
Der Grundkörper ist einteilig gegossen, auf diese Art heute kaum mehr herstellbar.
Sie wiegt 3,5 Tonnen und hat eine Presskraft von 62 Tonnen.

Get the Flash Player to see this video.